• Repräsentativ: Illustrationen auf der Startseite führen direkt in die einzelnen Themenbereiche.

  • Intuitiv: Jeder Nutzer findet sofort die für ihn relevanten Themen und die passende Informationstiefe.
  • Multilingual: Die zunächst in englischer Sprache vorliegende Präsentation wird auch ins Deutsche übersetzt und erreicht so eine breitere Öffentlichkeit.
  • Informativ: Die Ressource Boden hat zentrale Bedeutung für die Zukunft. Das Touchpanel trägt dazu bei, dieses kaum beachtete Thema in den Alltag der Menschen zu transportieren.

Ein Touchpanel gegen Bodenverluste

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit

Die wachsende Weltbevölkerung benötigt mehr Nahrung und nachwachsende Rohstoffe. Grundlage dafür ist fruchtbarer Boden. Doch rund zehn Millionen Hektar Acker- und Weideland werden jedes Jahr durch Entwaldung, ungeeignete Anbaumethoden und Erosion vernichtet. Die fortschreitende „Desertifikation“ gefährdet die Welternährung. Wie lassen sich Öffentlichkeit und Politik für dieses Problem sensibilisieren?

Für das „Konventionsprojekt Desertifikationsbekämpfung" (CCD-Projekt) der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) entwickelten wir eine Touchpanel-Präsentation: Eine Mischung aus überraschenden Fakten, Hintergrund und Best Practices in unterschiedlicher Informationstiefe spricht Entscheidungsträger genauso an wie Schulklassen. Positive Resonanz fand das Touchpanel bereits auf internationalen Tagungen wie der UN-Vertragsstaatenkonferenz 2013 in Namibia. 2014 wird die Präsentation über die Homepage des Bundesentwicklungsministeriums auch öffentlich zugänglich.

 

 

Auftraggeber:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ)

Unsere Leistungen:

Strategische Beratung, inhaltliche und technische Konzeption, Design, Text und Bildredaktion