• Lebensmittel sind wertvoll: Reale Lebensmittel sind die „Protagonisten“ des Videos.
  • Animierte Bilder für komplexe Themen: In klaren infografischen Bilden erläutert das Video, wie Lebensmittel kontrolliert, wie Proben geprüft und wie Verbraucher vor Risiken gewarnt werden.

Video zur Lebensmittelsicherheit

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Rund 10.000 Produkte bietet ein durchschnittlicher Supermarkt an. Viele fragen sich, wer uns angesichts dieser Zahl davor schützt, Lebensmittel zu essen, die die eigene Gesundheit gefährden. Um diese Frage zu beantworten und das System der Lebensmittelsicherheit zu erläutern, beauftragte uns das BMEL 2012 mit der Entwicklung eines Erklärvideos. Die Herausforderung: Das komplexe Thema, das vor allem über Skandale öffentlich wahrgenommen wird, möglichst niedrigschwellig aufzubereiten. Die Lösung: Das Video setzt auf den Dreiklang Information, Ermunterung und Versachlichung. Es zeigt, wie die jährlich eine Million Lebensmitelkontrollen und 400.000 Stichproben funktionieren, wie das Kontrollsystem wirkt und welches die Aufgaben der beteiligten Akteure sind.

All dies passiert auf Basis einer spannenden Bildsprache. Ziel: ein Video, das gerne gesehen wird. Dazu fungieren reale Lebensmittel als „Protagonisten“ innerhalb einer klaren infografischen Ebene, die komplexe Zusammenhänge vereinfacht darstellt.

Auftraggeber:

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL, vormals Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV))

Unsere Leistungen:

Idee und Konzept, Designentwicklung, Inhalt und Sprechertext, Produktion und Animation