Europäische Ministerkonferenz zur beruflichen Bildung

Bundesinstitut für Berufsbildung

Hohe Jugendarbeitslosigkeit bei gleichzeitigem Mangel an Fachkräftenachwuchs – das ist derzeit ein Problem vieler europäischer Länder. Vielerorts wird daher über eine Modernisierung der beruflichen Bildung nachgedacht – hin zu einer dualen Berufsausbildung. Auf der Konferenz „Berufliche Bildung in Europa – Perspektiven für die junge Generation“ wurden dazu Ausbildungsinitiativen entwickelt und konkrete gemeinsame Maßnahmen skizziert.

Mit direktem Erfolg: Spanien, Griechenland, Portugal, Italien, die Slowakei und Lettland wollen künftig bei der Reform der Berufsausbildung eng mit Deutschland kooperieren. Sie unterzeichneten ein Memorandum zur Einführung einer beruflichen Bildung nach deutschem Vorbild. MediaCompany organisierte die hochrangige Konferenz nach allen protokollarischen und sicherheitsrelevanten Vorgaben und schuf so den geeigneten Rahmen.

 

 

Auftraggeber:

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Unsere Leistungen:

Gesamtorganisation, Teilnehmermanagement, VIP-Shuttle-Service, VIP-Dinner Dolmetscherleistungen in acht Sprachen, Koordination Technik, Catering, Hotel