Entwicklungsziele: Wie geht’s weiter nach 2015

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) 

2015 ist das Jahr, in dem die Zielmarke für Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen endet. Um eine Agenda für die Zeit danach erarbeiten zu können, hatte Ban Ki-moon, Generalsekretär der Vereinten Nationen, im Juli 2013 eine Gruppe hochrangiger Persönlichkeiten zusammengerufen, die Vorschläge für Entwicklungsziele nach 2015 vorbereiten sollten (High-level Panel of Eminent Persons on the Post 2015 Development Agenda). Auch der ehemalige Bundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler war Teil dieses Gremiums.

Beim internationalen Flagship-Forum „Global Partnership and the Post 2015 Agenda for Sustainable Development“ im Mai 2014 in Bonn sprach Köhler über die Herausforderungen der Agenda. Ziel des Kongresses war es, die deutsche Post-2015-Diskussion in einem Kreis voranzutreiben, der über die Entwicklungsfachleute hinausreicht. Damit wurde auch ein wichtiger Beitrag zur internationalen Debatte über die Entwicklungsziele nach 2015 geleistet.

Auftraggeber:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Unsere Leistungen:

Einladungs- und Teilnehmermanagement, Online-Registrierung, Reiselogistik, Beratung und Unterstützung des Kunden bei der Organisation, Koordination und Steuerung der Durchführung (Schwerpunkt: Registrierung, Dienstleistermanagement und Ablaufregie)

Beratung zur Entwicklung eines veranstaltungseigenen Branding- und Leitsystems, Erstellung und Produktion des Branding- und Leitsystems sowie sämtlicher Teilnehmerunterlagen im Konferenzdesign, Steuerung der Produktion und Umsetzung vor Ort